Ursus
Home
Unternehmen
Basteltipps
Produkte
NeuigkeitenMesse
Kontakt

UmweltKompetenzHistorieJobs
Unternehmen

1931-1943

1931
Ein Erweiterungsbau wird errichtet. Herzstück der Erweiterung ist eine neue Gummieranlage, welche sich vor dem Hintergrund einer steigenden Nachfrage an gummierten Papieren als sehr rentable Investition erweist.


1933
Die bis heute bestehende Marke URSUS® wird beim Reichspatentamt eingetragen. Umsatzträger in den 30er-Jahren sind Schrank- und Buchhüllenpapiere sowie gummierte (Bunt)papiere.

 
1937
Die Gesellschaftsform wird in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt.

 
1943
Die Fabrik wird durch mehrere Bombenangriffe völlig zerstört. Auch das Privathaus der Barthels fällt einem Luftangriff zum Opfer. Christian Barthel (sen.) verstirbt bald darauf und hinterlässt seine Frau Margarete und drei Söhne. Die Kollegenhilfe der Schmirgelwerke C. F. Schröder im nahen Hann. Münden ermöglicht einen Neubeginn der Buntpapierfabrik mit eigenem Personal in fremden Räumlichkeiten. So kann ein kleiner Kundenstamm aufgebaut werden, welcher den Grundstock für den Wiederaufbau der Fabrik ist.

zurück weiterlesen