HK_2016_17_Teil1_Stand_06022017_ohnePreise_Ansicht - page 1064

dt
eng
Anhang / Appendix
1062
1. Allgemeines
Für alle unsere derzeitigen, auch künftigen, Lieferungen und Leistungen
gelten ausschließlichdie nachfolgendenAllgemeinenGeschäftsbedingungen.
Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen unseres Vertragspartners
bedürfen zu ihrer Wirksamkeit und Einbeziehung in einen Vertrag unserer
gesonderten und ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Die Zusendung
unserer Auftragsbestätigung oder Rechnung gilt als Widerspruch gegenüber
abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unseres Vertrags­
partners. Durch die Auftragsbestätigung oder die Auslieferung unserer Ware
erklärt der Käufer sein Einverständnis mit diesen Allgemeinen Geschäftsbe-
dingungen. Wird unsere Auftragsbestätigung oder unser Angebotsschreiben
vom Käufer abweichend von unseren Bedingungen bestätigt, so gelten auch
dann nur unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, selbst wenn wir nicht
widersprechen. Abweichungen gelten also nur, wenn sie von uns ausdrücklich
schriftlich anerkannt worden sind. Ist der Käufer mit vorstehender Hand­
habung nicht einverstanden, so hat er sofort in einem besonderen Schreiben
ausdrücklich darauf hinzuweisen. Wir behalten uns für diesen Fall vor, den
Auftrag nicht auszuführen, ohne dass uns gegenüber Ansprüche irgend­
welcher Art gestellt werden können. Unsere Bedingungen gelten auch für
künftige Geschäfte, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen
ist, sofern sie nur dem Käufer zuvor zugegangen sind.
2. Vertragsschluss
Unsere Waren- und Leistungsangebote sind freibleibend und sind lediglich
Basis für ein von unserem Vertragspartner abzugebendes Angebot in Form
einer Bestellung. Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, kommt ein
Vertrag mit unserem Hause zustande, wenn die Bestellung unseres Kunden
von uns schriftlich bestätigt oder die Bestellung unter Rechnungsstellung
ausgeführt worden ist. Mündliche Nebenabreden, Änderungen, Ergänzungen
oder Zusagen unserer Innen- und Außendienstmitarbeiter bedürfen zu ihrer
Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung unseres Hauses. Vorab durch E-mail
erfolgte Zusagen werden nur wirksam, wenn eine zusätzliche schriftliche
Bestätigung unseres Hauses folgt.
3. Lieferung
Die von uns genannten Lieferzeiten sind keine festen Termine im Sinne von
§ 376 HGB, sondern intern kalkulierte Liefer- und Versendungstermine, die
einzuhalten wir bestrebt sind. Bei eventuellen Lieferzeitüberschreitungen
gelten die Vorschriften der §§ 323 ff BGB. Als angemessene Fristen oder Nach-
fristen gelten Zeiträume von mindestens vier Wochen. Fixtermine bedürfen
einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung oder schriftlichen Bestätigung
durch unser Haus. Nach vorangegangener Lieferfristüberschreitung und
fruchtlosem Fristablauf der gesetzten Nachfristen kann unser Vertragspartner
vom Vertrag zurücktreten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung geltend
machen. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen ist grundsätz-
lich auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt. Wir haften je-
doch bei fahrlässig verursachten Schäden aus der Verletzung des Lebens, des
Körpers und der Gesundheit. Bei in sonstigerWeise verursachten Schäden haf-
ten wir bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit auch unserer Erfüllungsgehilfen
nach den gesetzlichen Bestimmungen. Bei fahrlässig verursachten Sach- und
Vermögensschäden haften wir und unsere Erfüllungsgehilfen nur bei der Ver-
letzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt
auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden
(wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung den Vertrag prä-
gen und auf die der Kunde vertrauen darf). Auch soweit nicht gesondert ver-
einbart, sind wir – auch ohne Vorankündigung – zur Lieferung von Teilmengen
einer Bestellung berechtigt, § 266 BGB wird abbedungen.
1. General terms
The following general terms of business exclusively apply to all our present and
future deliveries and services. Any different general terms of business from our
contractual partners must be especially confirmed by us in writing in order for
these to be effective and become included within our contract. The sending of
our order confirmation or invoice will act as a contradiction to any different
general terms of business from our contractual partners. The buyer consents to
these general terms of business through the order confirmation or the delivery of
our goods. Should the buyer accept our order confirmation or offer with different
terms, then our general terms of business solely apply even if we make no explicit
contradiction. This means that any different terms will only be valid if they have
been expressly confirmed by ourselves in writing. If the buyer does not agree to
this procedure, he must inform us of this immediately in a separate letter. In this
case, we reserve the right not to process the order without granting the buyer
the right to any claims for liability. Our terms of business also apply to any future
business transactions, even if not expressly referred to, provided they were sent to
the buyer beforehand.
2. Conclusion of contract
Our offers for delivery and service are subject to confirmation and are solely
the basis for an offer to be made by one of our contractual partners in the form
of an order. In the case where no other written agreement is made, a contract
with our company is concluded when the customer‘s order is confirmed by us in
writing or the order has been processed and invoiced. Oral collateral agreements,
alterations, additions or statements made by our staff within and outside of the
company require the written confirmation of our company to become effective.
Statements sent by e-mail in advance will only become effective when followed
by additional written confirmation by our company.
3. Delivery
The delivery dates indicated by us are not fixed dates according to § 376 HGB
(German Commercial Code) but internally calculated delivery and shipment dates
which we endeavour to maintain. In the case of any possible delays in delivery,
the regulations of § 323 BGB (German Code of Civil Law) apply. A time period or
extension of time of at least four weeks will be deemed fair. Fixed dates require a
separate agreement or written confirmation from our company. If there has been
a delay in delivery and also a fruitless expiry of set time limits, then our contractual
partner may rescind the contract or claim compensation for nonfulfilment of the
contract. The assertion of compensation claims is, in principle, limited to cases of
intent or gross negligence. However, we are liable for the damage from injury to
life, limb and health caused negligently. With regard to damage caused in any
other way, we are also liable in the event of intent and gross negligence on behalf
of our vicarious agents in accordance with legal provisions. For property damage
and financial losses we and our vicarious agents are only liable if an essential con-
tract obligation has been violated, however, limited in amount to the foreseeable
damage typical for the type of contract at the time of concluding the contract
(essential contract obligations are those that characterise the contract and which
the customer may rely on). Even if not specifically agreed upon, we are entitled to
the partial delivery of an order – even without previous notice – based on § 266
BGB (German Code of Civil Law).
Allgemeine Geschäftsbedingungen
General business terms and conditions
1...,1054,1055,1056,1057,1058,1059,1060,1061,1062,1063 1065,1066,1067,1068,1069,1070
Powered by FlippingBook