HK_2016_17_Teil1_Stand_06022017_ohnePreise_Ansicht - page 1066

dt
eng
Anhang / Appendix
1064
5. Preise
Sämtliche in unseren Preislisten, Angeboten oder Schreiben aufgeführten
Preise verstehen sich als Nettopreise, zu denen die jeweilige MwSt. in der
derzeit geltenden Höhe hinzuzurechnen ist. Es gelten grundsätzlich unsere
aktuellen Preislisten, bei Nachlieferungen oder Anschlussaufträgen sind wir
an unsere bisherigen Preise nur gebunden, soweit sie den Preisen unserer
jeweils geltenden Preislisten entsprechen. Sofern zwischen Annahme der Be-
stellung oder Auftragsbestätigung und der Lieferung durch unser Haus eine
wesentliche Änderung unserer Kosten für Roh- oder Hilfsstoffe eintritt, sind
wir berechtigt, unseren Kunden gegenüber eine Preisanpassung zu verlangen.
In diesem Fall ist ein angemessener neuer Preis durch Verhandlungen fest­
zulegen. Scheitert eine Einigung über einen neuen angemessenen Preis, kann
jede Partei durch schriftliche Erklärung gegenüber der anderen Partei vom
Vertrag zurücktreten. Weitergehende Ansprüche, speziell Schadensersatz­
ansprüche, sind ausgeschlossen. Als wesentliche Änderung unserer Kosten
für Roh- und Hilfsstoffe gilt eine Änderung von über 5 % unserer bisherigen
Einkaufspreise.
6. Zahlungsbedingungen
Zahlungen haben innerhalb 30 Tagen seit Rechnungsstellung netto zu
erfolgen, bei Zahlung innerhalb 14 Tagen gewähren wir 2 % Skonto. Der
Erstauftrag gegenüber Neukunden erfolgt gegen Vorkasse unter Abzug von
3 % Skonto. Bei Überschreitung des Zahlungsziels gilt § 286 BGB, nach
30 Tagen werden Verzugszinsen von mindestens 5 % p. a. über dem Basiszins-
satz nach § 1 Diskontsatz-Überleitungsgesetz berechnet, die Geltendmachung
eines höheren Verzugszinses bleibt vorbehalten. Zahlungsverzug gilt als
Verschlechterung der Vermögensverhältnisse mit der Folge des § 321 BGB.
Gesonderte, hiervon abweichende Zahlungsbedingungen, können schriftlich
vereinbart werden und haben dann an Stelle der hier genannten Gültigkeit.
Wenn als Zahlungsweg zwischen Käufer und Verkäufer das SEPA-Lastschrift-
verfahren vereinbart wurde, verpflichtet sich der Käufer, das dazu notwendige
Mandat zu erteilen und für eine ausreichende Deckung des Kontos bei Fällig-
keit zu sorgen. Die Frist für die Vorabankündigung (Prenotification) wird auf
einen Tag verkürzt.
7. Eigentumsvorbehalt
Alle Lieferungen, auch künftige, erfolgen ausschließlich in der Weise, dass wir
uns unser Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung
aller – auch sukzessive gelieferter – Waren vorbehalten. Das Eigentum an der
gelieferten Ware geht erst mit vollständiger Zahlung unserer Rechnungen
aus der gesamten Geschäftsverbindung auf den Käufer über. Der Käufer ist
verpflichtet, bei Weiterveräußerung unserer Ware auf den bestehenden
Eigentumsvorbehalt hinzuweisen. Der Käufer ist berechtigt, die gelieferte
Ware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr weiterzuveräußern. Soweit
unser Eigentumsvorbehalt besteht, tritt der Käufer schon heute seine
Forderungen gegenüber seinen Vertragspartnern sicherungshalber an uns
mit der Maßgabe ab, dass wir bei Offenlegung der Zession berechtigt sind,
Zahlung an uns in eigenem Namen zu verlangen. Von diesem Recht und ei-
ner eigenen Offenlegung der Zession werden wir nur im Fall des Zahlungs­
verzuges nach vorangegangener Mahnung Gebrauch machen. In diesem Fall
ist der Käufer verpflichtet, uns alle zur Einziehung der jeweiligen Forderungen
erforderlichen Auskünfte zu erteilen. Er ist auch verpflichtet, jederzeit auf
unser Verlangen die jeweiligen Lagerbestände aufzugeben. Diese Lager­
bestände hat der Käufer pfleglich zu behandeln und gegen Feuer, Wasser und
Diebstahl angemessen zu versichern, was uns gegenüber auf Verlangen nach-
zuweisen ist. Der Käufer tritt schon heute sicherungshalber seine Ansprüche
aus dem Versicherungsvertrag an uns ab und wird diese Abtretung der
Versicherungsgesellschaft anzeigen, was uns auf Verlangen nachzuweisen ist.
Zu einer Verpfändung oder Sicherungsübereignung ist der Käufer während
des bestehenden Eigentumsvorbehaltes nicht berechtigt. Pfändungen von
dritter Seite sind uns sofort unter Angabe der Höhe der Forderung und des
Pfändungsgläubigers mit dessen voller Anschrift unter Beifügung des Pfand-
protokolls mitzuteilen, der Pfändungsgläubiger ist vom Käufer mit Zustel-
lung der Pfändung sofort auf unser Eigentumsvorbehalt hinzuweisen. Unser
Eigentumsvorbehalt und die uns zur Sicherung abgetretenen Rechte
erlöschen bei vollständiger Begleichung aller aus der Vertragsbeziehung
entstandenen Forderungen und Auslagen. Bei einer Verarbeitung der von
uns gelieferten Waren zu einer neuen Gesamtware gilt unser Haus im Ver-
hältnis zum Käufer als Verarbeiter mit der Folge, dass wir das Eigentum oder
Bruchteilseigentum an der verarbeiteten Ware/dem fertigen Endprodukt
erwerben.
5. Prices
All prices in our price lists, offers or letters are indicated as net prices plus value
addedtaxvalidonthedateofdelivery.Ourcurrentprice listsgenerally apply. In the
case of additional or repeat orders, we are only bound to our current prices if they
correspond to the prices of our current valid price lists. In the case of a significant
price change for our raw and accessory materials in the time between accep-
tance or confirmation of the order by the seller and the actual date of delivery,
we are entitled to demand an adaptation to the prices from our customers. In this
case, the buyer and seller must negotiate a new price. Should the negotiations fail
to reach an acceptable result, both buyer and seller have the right to rescind the
contract in writing. Any further claims, or special claims for compensation, are
excluded. A cost increase of more than 5% for raw and accessory materials above
our current sales prices is considered to be a significant change in price.
6. Terms of payment
Payment has to be effected without any deduction within 30 days after the date of
invoice. We grant 2 % discount on the net value of the goods for payments within
14 days from the date of delivery. Payment for the first order from a new customer
has to be made in advance and we grant 3% discount. When the date of payment
is exceeded, § 286 BGB (German Code of Civil Law) applies and after 30 days at
least 5 % p.a. default interest above the basic interest rate will apply, in accor-
dance with § 1 Diskontsatzüberleitungsgesetz (German Discount Transference
Law), subject to the claim of a higher default interest rate. Delay in payment is
considered to be a change for the worse of the financial position in the succession
of § 321 BGB (German Code of Civil Law). Special terms of payment that differ to
the terms stipulated here may be agreed upon in writing and will be valid and
replace the terms indicated here. If the SEPA direct debit scheme was agreed on as
the method of payment between the seller and purchaser, the purchaser under-
takes to issue the necessary mandate and ensure that there are sufficient funds in
the account when payment becomes due. The deadline for the prenotification is
shortened to one day.
7. Reservation of proprietary rights
All deliveries, including future deliveries, are effected with the reservation of pro-
prietary rights to all goods, even if successively delivered. The goods will remain
our property until they have been fully paid for. Proprietary rights to the delivered
goods will only pass to the buyer after full payment of all the invoices for the
whole business transaction has been made. The buyer is under an obligation to
point out the existence of proprietary rights when reselling our goods. The buyer
is entitled to resell the delivered goods in the ordinary course of business. In the
case of a reservation of proprietary rights to ourselves, the buyer assigns all claims
against his business partners to us as a precautionary measure, thus entitling us
to claim payment in our own right in the case of a disclosure of the assignment.
We will only make use of this right and our own disclosure of the assignment in
the case of default of payment after having sent a reminder. In this case, the buyer
is under an obligation to provide us with all the necessary information for the
seizure of the respective arrears. He is also under an obligation to inform us at any
time upon request about the respective goods stock situation. The goods in stock
have to be treated carefully by the buyer and have to be insured appropriately
against the risk of fire, water and theft. Proof of insurance has to be shown to
us upon demand. As a precautionary measure, the buyer assigns to us his claim
for indemnity due to him based on the insurance contract and will inform the
insurance company about this assignment, proof of which has to be shown to us
upon demand. The buyer does not have the right to pledge the goods or transfer
ownership to provide security during the existing reservation of the proprietary
rights. Distraints on behalf of third parties have to be reported to us immediately
stating the amount of the demand as well as the name and complete address of
the creditor and a copy of the distraining protocol must be enclosed. The creditor
must be informed immediately by the buyer about our reservation of proprietary
rights the day he receives the distraint letter. Our reservation of proprietary rights
and the transfer of the rights as security will expire after full settlement of all
demands and expenses under the contractual relationship is made. If the buyer
processes the goods delivered by us into new products, then our company is
regarded as the manufacturer in relation to the buyer with the consequence that
we acquire the proprietary rights or fractional rights to the processed goods/the
final end product.
Allgemeine Geschäftsbedingungen
General business terms and conditions
1...,1056,1057,1058,1059,1060,1061,1062,1063,1064,1065 1067,1068,1069,1070
Powered by FlippingBook